Altes Gymnasium Bremen
Zuletzt aktualisiert am 26.04.2016

Martial – Pfeffer, Salz und Honig. Glanz und Elend eines Dichterlebens

Am 4. Mai 2016 lädt der Bremer Altphilologenverband zu einem Vortrag von Herrn Prof. Dr. Klaus Bartels aus Zürich in die Aula des Alten Gymnasiums ein. Herr Prof. Dr. Bartels wird über das Thema „Martial – Pfeffer, Salz und Honig. Glanz und Elend eines Dichterlebens“ sprechen. Martial ist „Lateinern“ als witziger, satirischer und zuweilen auch sarkastischer Dichter kleiner Gedichte, so genannter Epigramme, bekannt. An Hand seiner Epigramme zeichnet Prof. Bartels das Leben Martials in Rom unter den Kaisern Titus, Domitian, Nerva und Trajan nach.

Ort:         Aula des Alten Gymnasiums
               Kleine Helle 7
               28195 Bremen

Zeit:       10:45 Uhr (Einlass ab 10:30) bis ca. 12:00 Uhr

Der Vortrag wendet sich besonders an Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse.

Der Eintritt ist frei.

Anmeldung über: tschoepe@nord-com.net

I.Tschöpe ... 25.04.2016

Orchester bei Landesbegegnung erfolgreich!

Das Orchester ist nach seinem Auftritt letzten Mittwoch bei der “Landesbegegnung Schulen musizieren” zum zweiten Mal für das Abschlusskonzert im Schlachthof ausgewählt worden. 

Termin: 25.4.16, Kulturzentrum Schlachthof Bremen

17.00 Teil 1: Grundschulen

19.00 Teil 2: Gymnasien und Oberschulen

Dort werden drei Ensembles für die Bundesbegegnung im kommenden Schuljahr nominiert.

E. Hadamovsky ... 18.04.2016

Jugend debattiert: Vier Schüler des Alten Gymnasiums im Landesfinale

Bei der Landesqualifikation "Jugend debattiert" haben sich alle vier Schüler des Alten Gymnasiums durchgesetzt.

Nun debattieren Joop (9a), Finn (9b), Tobias (Q1) und Daniel (Q2) im Landesfinale am 2. Mai in der Bremischen Bürgerschaft.

In der Altersgruppe I werden Finn und Joop mit zwei Schülerinnen der St. Johannis- Schule über die Frage streiten, ob auch für anerkannte Flüchtlinge eine Wohnsitzauflage gelten soll.

Kontrovers wird es sicherlich auch in der Altersgruppe II: Hier werden Daniel und Tobi sich mit einer Schülerin des Kippenberg-Gymnasiums und der St. Johannis-Schule darüber streiten, ob Hitlers "Mein Kampf" Pflichtlektüre an Bremer Schulen sein soll.

Bremenweit haben in diesem Schuljahr Schüler aus 23 Schulen an Jugend debattiert teilgenommen.

Die ersten Zwei jeder Altersgruppe qualifizieren sich für das Bundesfinale am 17./18. Juni in Berlin.

Finn,Joop, Daniel und Tobi, wir drücken euch die Daumen!

Helene Fuest und Ingo Matthias ... 17.03.2016

Preisverleihung des Schülerwettbewerbs der Ingenieurkammer Bremen überDACHt 2015/2016

Teams aus 14 Schulen in Bremen und Bremerhaven haben Modelle zum Thema "Stadiondach" geplant und konstruiert. Es wurden jeweils 15 Preise in der Altersgruppe Klasse 1-8 und in der Altersgruppe Klasse 9-13 vergeben. Die ersten Preisträger der beiden Alterskategorien nehmen am anschließenden Bundeswettbewerb teil, und messen sich mit den Siegern aus 11 weiteren Bundesländern.

Preisträger des Alten Gymnasiums:

Leona B.    1.Platz 250 Euro + Teilnahme am Bundeswettbewerb

Niklas R.    6.Platz 50 Euro

AikaK.       9.Platz 50 Euro

Henning Büchner ... 15.03.2016

Volleyball-Mädchen Team belegt den 2. Platz

Das Volleyball-Team belegt beim Landesfinale einen beachtlichen zweiten Platz. Unsere Schülerinnen unterlagen lediglich der Sportprofilschule Ronzelenstraße.
 
 

Rouven Brandt ... 08.03.2016

Jugend forscht: Landeswettbewerb 2015/16

Wir fahren nach Paderborn zum Bundeswettbewerb!

 

Das Bundesland Bremen darf sechs Gruppen entsenden.

Drei Gruppen kommen vom Alten Gymnasium!

In diesem Jahr haben in Bremen  SchülerInnen mit 59 Arbeiten am Jugend forscht Landeswettbewerb teilgenommen. 9 dieser Arbeiten (15%) wurden am Alten Gymnasium erarbeitet. Damit ist das Alte Gymnasium die aktivste Jugend forscht - Schule in Bremen Mitte. Von unseren  9 Arbeiten wurden 8 Arbeiten (88%) mit einer Platzierung (Preis) oder einem Sonderpreis ausgezeichnet. 3 unserer Arbeiten (33%) wurden mit einem ersten Preis ausgezeichnet. Pro Bundesland können mehrere erste Preise vergeben werden. Ein erster Preis ist eine Qualitätsauszeichnung und berechtigt zur Teilnahme am Bundeswettbewerb. In sieben Fachbereichen wurden sechs erste Plätze vergeben. Dazu haben wir den Sonderpreis für besonders engagierte Betreuer (Einladung zum Bundeswettbewerb) bekommen.

Download Siegerliste

Henning Büchner ... 07.03.2016

Schüler des Alten Gymnasiums erfolgreich bei Jugend debattiert

Mit rhetorischem Geschick, überzeugenden Argumenten und Teamgeist gewannen sie das Regionalfinale von Jugend debattiert:

In der Altersgruppe I schafften  Joop Naumann aus der Klasse 9a (Platz1) und Finn Stumper (Platz 2) den Doppelsieg.

Die Plätze 3 und 4 gingen an Schüler des Hermann-Böse-Gymnasiums und des Kippenberg-Gymnasiums.

In der Altersgruppe II der Jahrgänge 10 bis 12 überzeugte Daniel Bürger die Jurys am meisten: Platz 1! Tobias Henke schaffte den 2. Platz. Auf den Plätzen 3 und 4 landeten auch hier Schüler des Hermann-Böse-Gymnasiums und des Kippenberg-Gymnasiums.

Joop, Finn, Daniel und Tobi vertreten somit das Alte Gymnasium in der Landesqualifikation von Jugend debattiert am 16. März.

Wir drücken euch die Daumen für die nächsten Runden!

Helene Fuest und Ingo Matthias ... 03.03.2016

Salafismus - -- Was tun? - Was tun! Schülerinnen und Schüler in besonderen Lebenslagen ---

In unserer Veranstaltungsreihe "Was tun? - Was tun! Schülerinnen und Schüler in besonderen Lebenslagen", die sich sich an Eltern, Schülerinnen und Schüler, Lehrer/innen und alle am jeweiligem Thema Interessierten richtet, spricht am Dienstag, d. 08.03.16, um 19.30 Uhr, Raum 218,  Herr Hazim Fouad, Islamwissenschaftler beim Senator für Inneres zum Thema:

Salafismus: Begriffserklärungen, Positionen und Strömungen

Warum sind extreme Interpretationen des Islam so spannend für bestimmte Jugendliche?

Am Beispiel des Beratungsnetzwerks KITAB: Welche pädagogischen Handlungsstrategien und Gegenangebote kann es geben ?? 

Sozialpädagogen ... 02.03.2016

Theaterprojekt zum Thema "Alter" in Kooperation mit der DKV-Residenz

Auch ich war einmal jung. Auch ich werde vermutlich einmal alt sein.
Szenische Einblicke in eine außergewöhnliche nachbarschaftliche Begegnung.

Im November letzten Jahres bekamen die Schülerinnen und Schüler des freien Grundkurses Darstellendes Spiel Q2 von ihrem Lehrer den Auftrag, Kontakt mit der benachbarten DKV-Residenz aufzunehmen und gemeinsam mit interessierten Bewohnerinnen und Bewohnern Theaterszenen zum Thema Alter zu entwickeln. Grundlage für diese Szenen sollte je eine Forschungsfrage sein, die es im intensiven Austausch zwischen Jung und Alt zu bearbeiten galt. Die Ergebnisse dieses Forschungsprozesses wurden in den vergangenen Wochen in Theaterszenen "übersetzt", durch zusätzlich erarbeitete Choreographien ergänzt und schließlich zu einer szenischen Collage zusammengefügt, die sich mit ganz unterschiedlichen Aspekten des Alters und des Verhältnisses zwischen Jung und Alt auseinandersetzt.

Die einzige Aufführung des Projekts findet statt am Montag, 14. März 2016, um 18.00 Uhr im Restaurant der DKV-Residenz (Am Wandrahm 40-43). Der Eintritt ist frei.

Stephan Rudolph ... 29.02.2016

Jugend regiert

170 Schüler aus ganz Deutschland diskutieren im Bundesrat über die Zukunft Europas

Berlin·Bremen.Der Gong ertönt. Das Gemurmel im Plenarsaal des Bundesrats nimmt ab. Auf der Empore über den Delegierten sitzt Leon Jürning. Der Bremer Schüler wacht über die Reihen. In ihnen sitzen in diesem Moment keine Abgeordneten, sondern 170 Jugendliche. Aus allen Bundesländern sind sie in die Hauptstadt gekommen, um über Europa zu sprechen. Während alle erwartungsvoll nach Brüssel schauen, verfassen sie eigene Resolutionen etwa zur Flüchtlingskrise.

Die Schüler übernehmen beim Modell Europaparlament die Aufgaben von Politikern. Jedes Bundesland vertritt im Planspiel einen EU-Staat: Bremen beispielsweise ist fünf Tage lang dänisch. Außerdem sind Schüler aus Belgien, Ungarn, Luxemburg und Polen dabei. Die meisten sind in der 10. Klasse. Schon das dritte Mal ist der 18-jährige Leon Jürning vom Hermann-Böse-Gymnasium hier. Als einer von drei Präsidenten leitet er das Parlament – völlig routiniert.

 

hier gehts weiter ...

Lisa Boekhoff (Weser-Kurier) ... 23.02.2016

Regionalwettbewerb Bremen Mitte 2015/16

Wir haben den CTS-Regionalschulpreis errungen!

Dieser Preis ist eine Würdigung für starke und qualitativ hochwertige Teilnahme bei Jugend forscht!

Der Schulpreis ist mit 1000 Euro dotiert!

In diesem Jahr haben in Bremen Mitte SchülerInnen mit 115 Arbeiten an Jugend forscht teilgenommen. 31 dieser Arbeiten (27%) wurden am Alten Gymnasium erarbeitet. Damit ist das Alte Gymnasium die aktivste Jugend forscht - Schule in Bremen Mitte. Von unseren 31 Arbeiten wurden 24 Arbeiten (77%) mit einer Platzierung (Preis) oder einem Sonderpreis ausgezeichnet. 9 unserer Arbeiten (29%) wurden mit einem ersten Preis ausgezeichnet. Pro Fachgebiet können mehrere erste Preise vergeben werden. Ein erster Preis ist eine Qualitätsauszeichnung und berechtigt zur Teilnahme am Landeswettbewerb.

Alle Teilnehmer/-innen finden Sie hier.

 

1. Preis

2.Preis

3.Preis

Sonderpreis

Keine Auszeichnung

JuFo

8

1

2

7

5

SchüEx

1

2

3

2

2

Preisgeld

75 Euro

60 Euro

45 Euro

 

 

 

hier gehts weiter ...

H.Büchner ... 19.02.2016

Neues kommt von Neugier

Zum 51. Mal findet der Wettbewerb „Jugend forscht“ statt, der in diesem Jahr unter dem Motto „Neues kommt von Neugier“ steht. 247 Kinder und Jugendliche aus Bremen haben sich angemeldet und insgesamt 116 Projekte eingereicht. Am Montag präsentierten die jungen Forscher der Fachgebiete Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Physik und Mathe/Informatik ihre Projekte. So stellten Meike Höhl und Katrin Winter vom Alten Gymnasium ihre Arbeit zum Thema „Dynamik der Infektionausbreitung von Influenza in der mathematischen Modellierung“ vor (Foto: Frank Thomas Koch). Diesen Dienstag stehen die Themen Arbeitswelt, Technik und Biologie auf dem Programm. „Die Freude der jungen Menschen daran, ihre Projekte zu präsentieren, spürt man sofort“, sagt Stephan Leupold, Wettbewerbsleiter bei „Jugend forscht“.

Für Besucher ist die Ausstellung von 13.30 bis 15 Uhr im Universum, Wiener Straße 1a, geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Weser Kurier ... 16.02.2016

Vor der Abfahrt noch Klassik und Klezmer

Arthur Siol (von links) aus Schwachhausen, Lise Fischer aus der Neustadt, Amelie Quaas aus Schwachhausen und Christian Korhammer aus Sebaldsbrück proben für das Konzert.FOTOS: ROLAND SCHEITZ

Orchester und Streicherklasse des Alten Gymnasiums begeben sich auf eine Reise nach England und laden zu einem Konzert ein

Zum ersten Mal gehen die Streicherklasse und das Orchester des Alten Gymnasiums auf Konzertreise nach England. Ihr rund einstündiges Programm präsentieren die 47 Schülerinnen und Schüler in einem „Concert before Departure“ am Mittwoch, 17. Februar, um 19 Uhr in der Aula des Alten Gymnasiums, Kleine Helle 7-8, bei freiem Eintritt. Das Repertoire umfasst klassische Stücke, Klezmer-Werke und Filmmusik. Stücke aus „Fluch der Karibik“ oder „Harry Potter“ haben sich vor allem die Schüler gewünscht.

hier gehts weiter ...

Lisa Urlbauer (Weser Kurier - Stadtteilkurier Mitte) ... 15.02.2016

Altes Gymnasium meldet 31 Projekte

„Jugend forscht“ stellt Teams vor

Der Nachwuchswettbewerb „Jugend forscht“ läuft jetzt zum 51. Mal. Schüler ab der vierten Klasse konnten ihre Arbeiten in sieben Themenfeldern einreichen. Im Bremer Stadtgebiet folgten 247 Teilnehmer dem Aufruf und schickten einzeln oder in Teams 116 Projekte ins Rennen. Sie sind am Montag und Dienstag, 15. und 16. Februar, im Universum, Wiener Straße 2, zu sehen.

Nach einer internen Befragung durch die Jury stellen die Schüler ihre Wettbewerbsarbeiten an selbst gestalteten Ständen an beiden Tagen jeweils von 13.30 bis 15 Uhr der Öffentlichkeit vor. Der Eintritt ist frei.

An diesem Montag, 15. Februar, werden Ideen zu den Themen Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Physik und Mathematik/ Informatik gezeigt, am Dienstag, 16. Februar, stehen Arbeitswelt, Technik und Biologie auf dem Programm.

Mit 31 Projekten ist das Alte Gymnasium vertreten, gefolgt vom Gymnasium an der Hamburger Straße mit 28 Projekten, dem Kippenberg-Gymnasium mit zwölf und der Europaschule Sek II Utbremen mit neun Projekten. Die Oberschule am Waller Ring hat acht Projekte am Start, die Oberschule an der Ronzelenstraße sieben, und die Schule an der Delfter Straße fünf. Mit je zwei Jugend-forscht-Arbeiten sind die Freie Evangelische Bekenntnisschule, die Oberschulen Findorff und Rockwinkel sowie das Ökumenische Gymnasium (ÖG) in Oberneuland dabei. Je ein Projekt stellen das Gymnasium Horn, die International School of Bremen in Horn-Lehe, die Oberschule an der Koblenzer Straße, die Schule an der Nordstraße, die Schule Farge-Rekum, das Schulzentrum Rübekamp das Technische Bildungszentrum Mitte, die Universität Bremen und die Wilhelm-Kaisen-Schule. 

Die Sieger werden am Mittwoch, 17. Februar, bei einer Preisverleihung im großen Hörsaal der Universität Bremen gekürt. Sie qualifizieren sich damit für den Landeswettbewerb, der vom 3. bis 4. März im Musical- Theater läuft. Den Abschluss der diesjährigen Runde von „Jugend forscht“ bildet das Bundesfinale vom 26. bis 29. Mai in Paderborn.

SCD (Weser Kurier - Stadtteilkurier Mitte) ... 15.02.2016

Schüleraustausch mit dem Liceo de Nobili Catanzaro, Kalabrien

Scambio scolastico con il Liceo de Nobili Catanzaro, Calabria

 vom 02.-09.10.2015

Zusammen mit Frau Domnick haben wir aus dem Q1 Italienisch Kurs einen Schüleraustausch nach Kalabrien unternommen. Untergebracht waren wir alle bei Familien und haben tagsüber viel unternommen. Wir waren am Tyrrhenischen und am Ionischen Meer und haben gebadet, in Reggio Calabria, um die Bronzi zu sehen, im Parco Archeologico in Scolacium und in den Bergen in Soveria Manelli.

Wir hatten eine tolle Zeit, auch wenn es mit der Sprache nicht immer perfekt geklappt hat, verstanden haben wir uns immer.

Im April diesen Jahres kommen uns die Italienerinnen hier bei uns im AG besuchen!!

Non vediamo l’ora!!!

Claudia Domnick ... 14.02.2016

Konzertreise nach England

Orchester und Streicherklasse 7d sind vom 21.- 26.2. in Südengland unterwegs.

Die ersten beiden Tage beginnen mit Konzerten in Eastbourne

Am Mittwoch wird dann die Reise nach London angetreten, wo zunächst zwei kleine Konzerte an der Richard Atkins Primary School gegeben werden. 

Anschließend steht ein Besuch am traditionsbewussten Dulwich College auf dem Programm. 

Hier wird es neben einer Collegeführung und einem Lunchkonzert auch eine gemeinsame Probe mit dem Alan Morgan Chamber Orchestra geben. 

Zur Belohnung nach diesem Konzertmarathon folgt am Donnerstag ein Tag mit Sightseeing in London. 

Wer die einmalige Gelegenheit nutzen möchte, das Konzertprogramm in Bremen zu hören, ist herzlich zu unserem „Concert before Departure“ am 17.2. um 19.00 Uhr in der Aula eingeladen.

E. Hadamovsky ... 30.01.2016

Aktuelle Themen und überragende Sieger/-innen im Schulfinale -- Jugend debattiert --

Flüchtlingsthemen standen  im Mittelpunkt des diesjährigen Schulfinales. So stritten die Debattanten der 8. und 9. Klassen darüber, ob Schüler/-innen unserer Schule verpflichtet werden sollten, sich für Flüchtlinge zu engagieren. Die Oberstufenschüler/-innen debattierten das Für und Wider der Residenzpflicht für anerkannte Asylbewerber.

Auch über die Frage, ob Schüler/-innen ihre Lehrer/-innen bewerten sollten, wurde nicht nur im Schulwettbewerb, sondern auch in der Schule kontrovers diskutiert. Ob Bewerbungsverfahren bis zur Einladung zu einem Vorstellungsgespräch anonymisiert durchgeführt werden sollten, betrifft vor allem jene, die sich um Praktikumsplätze oder um einen Job nach dem Abitur bewerben.

hier gehts weiter ...

Ingo Matthias ... 29.01.2016

Schüler/-innen und Eltern zeigten eine enorme Spendenbereitschaft zum Start der Vorklasse

Da war selbst die Schüler/-innenvertretung überrascht: Ihrem Aufruf, für die Schüler/-innen der Vorklasse zur Begrüßung Schulsachen zu spenden, kamen Eltern und Schüler/-innen in großer Zahl nach.  Im SV-Raum stapeln sich nun Collegeblöcke, Schnellhefter, Bunt- und Filzstifte, Tuschkästen und vieles mehr. Das reicht nicht nur für unsere Neuankömmlinge, die meisten von ihnen Flüchtlinge, sondern auch für die Jugendlichen aus dem Übergangswohnheim in der Falkenstraße, die unsere Räume für Nachmittagsunterricht nutzen.

Für die neuen Mitschüler/-innen hat sich die SV einiges überlegt. Sie haben Paten organisiert, die den Jugendlichen aus Serbien, Afghanistan, Syrien, Somalia, Russland, Polen, Serbien und Thailand die Eingewöhnung erleichtern sollen. An ihrem ersten Tag an der deutschen Schule bekommen sie als Geschenk eine selbst gebastelte Schultüte. Geplant sind weitere gemeinsame Aktivitäten.

Die SV und die Schulleitung bedanken sich bei allen Spendern für dieses außerordentliche Engagement.

Ingo Matthias ... 29.01.2016

Eine bunte Unterwasserwelt fürs Foyer

Ein Raum des Alten Gymnasiums hat sich in ein Gemeinschaftsatelier verwandelt. Das Wandbild der jungen Bremer und Neubremer soll allen, die in die Notunterkunft an der Falkenstraße kommen, ein gutes Gefühl vermitteln.

Gymnasiasten und junge Flüchtlinge malen im Alten Gymnasium gemeinsam ein Wandbild

Gut vernetzt ist das Alte Gymnasium (AG) im Stadtteil schon lange. Die Schule hat beispielsweise schon Projekte mit den Senioren und Seniorinnen der benachbarten DKV-Residenz umgesetzt. Nun haben einige Schülerinnen und Schüler zusammen mit Jugendlichen, die in der von der AWO betreuten Notunterkunft für Flüchtlinge leben, ein dreiteiliges Wandbild gestaltet, das im Foyer des Hauses an der Falkenstraße zu sehen ist. Es soll Neuankömmlinge willkommen heißen.

Zweierlei haben sich die Jugendlichen und die Erwachsenen dabei gedacht: Die kunterbunte Unterwasserwelt soll nicht nur das Maritime der Hansestadt veranschaulichen, sondern auch die Vielfalt der Menschen, die in Bremen leben und willkommen sind.

Einige der geflüchteten Jugendlichen nutzen zwar Deutschangebote in den Räumen des Alten Gymnasiums, doch so richtig in Kontakt waren die Projektteilnehmer zuvor noch nicht. „Das war was Neues“, sagt der Schüler Julian aus Findorff. Die Kommunikation f lief gut auf Englisch, ein bisschen verständigten sich die Jugendlichen auch auf Deutsch oder zur Not mit Händen und Füßen.

hier gehts weiter ...

Liane Janz (Weser-Kurier) ... 21.01.2016

Wir holen sie aus dem Heimalltag raus

Anna Dorchlöchter (links) und Mirja Sonnewald, zwei der vier jungen Organisatorinnen des Fußballturniers des HTSV für geflüchtete und einheimische Kinder

Schülerinnen des Alten Gymnasiums organisieren für den HTSV Fußballturnier mit Flüchtlingskindern

Anna Dorlöchter, Mirja Sonnewald, Rebecca Korhammer und Helene Hauge, Schülerinnen des Alten Gymnasiums, organisieren im Namen des Hastedter Turn- und Sportverein (HTSV) für Sonnabend, 19. Dezember, von 12.30 bis 17 Uhr, ein Fußballturnier mit geflüchteten und einheimischen Kindern in der Halle am Jakobsberg, Hastedter Osterdeich 225. Rund 60 Kinder zwischen acht und zwölf Jahren werden erwartet und von Angehörigen begleitet. Zuschauer sind willkommen. Ulrike Troue hat die Initiatorinnen per E-Mail zu ihrer Motivation befragt.

Was hat Sie und Ihre Freundinnen dazu bewegt, ein solches Turnier zu initiieren?

Anna Dorlöchter: Wir sind alle schon seit längerem in der Flüchtlingshilfe aktiv. Kochen und auf den Freimarkt gehen waren dabei die Höhepunkte. Zum Jahresende haben wir uns überlegt, dass wir eine besondere Aktion planen wollen. Bei dem Fußballturnier geht uns vor allem darum, einen ersten persönlichen Kontakt zwischen geflüchteten Kindern, die in Hastedter Heimen untergebracht sind, und Kindern des Stadtteils herzustellen. Da wir auch sportlich sehr aktiv sind, lag es nahe, ein Turnier in diesem Bereich zu organisieren. Unser Anliegen konnte mit dem HTSV verwirklicht werden, mit dem wir zusammen das Grundgerüst für das Turnier erstellt haben.

hier gehts weiter ...

Weser-Kurier vom 21.12.2015 ... 20.01.2016

Mareike Koch: --Zehn Prozent sind Talent--

Mareike Koch am Trapez, hier bei „Palais im Park“.

Wenn Mareike Koch ihrer Arbeit nachgeht, halten nicht wenige die Luft an. Die 30-Jährige hat alles andere als einen gewöhnlichen Job. Mal gleitet sie anmutig am Trapez durch die Lüfte, mal vollführt sie an Strapaten – von der Decke hängenden Bändern mit großen Schlaufen für Hände und Füße – Akrobatik. Ihr Körper, so scheint es, überwindet immer wieder die Gesetze der Schwerkraft. Die Bremerin ist Artistin. Beim Salon Puschel am Donnerstag, 14. Januar, um 20 Uhr in der Schaulust zeigt sie ihr Können am Tanztrapez. Im wahrsten Sinne des Wortes ein „Höhe“-Punkt.

hier gehts weiter ...

Britta Kluth ... 11.01.2016

Vortragsreihe

Vortragsreihe "Was Tun? - Schülerinnen und Schüler in besonderen Lebenslagen - Was tun!"
Dienstag 12.01.16 Wegen Umbau geschlossen ...

Vortrag zu Entwicklungsfragen von Jugendlichen und zur Unterstützung der Eltern in dieser Lebensphase:

Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit mit den Referenten Martin Kehl und Bert Frommberger vom LIS Bremen, Referat 13 Gesundheit und Suchtprävention ins Gespräch zu kommen.

Sozialpädagogen ... 07.01.2016

Luisa Rick aus der 6b wird Schulsiegerin beim Vorlesewettbewerb 2015

Stets vor Weihnachten veranstalten wir am Alten Gymnasium den Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels, an dem bundesweit Schülerinnen und Schüler der 6.Klassen teilnehmen. Unsere 6.Klassen kürten nach den Herbstferien ihre jeweiligen Klassensiegerinnen und -sieger, die am Freitag, den 4.12.2015 auf der Bühne der vollbesetzten Aula vorlasen. Zunächst mussten die Kandidaten einen Ausschnitt aus ihren selbst ausgesuchten Jugendbüchern vortragen und uns kurz in die Handlung des Buches einführen.

Nach einer Pause wurde es dann deutlich schwieriger: Nun sollte ein ihnen unbekannter Überraschungstext vorgelesen werden, in diesem Jahr eine Szene aus dem Roman „Nennt mich nicht Ismael“. Diese Herausforderung meisterten die vier Kandidaten ebenfalls hervorragend.

Auch die Schülerinnen und Schüler im  Publikum haben ihren Beitrag geleistet, indem sie aufmerksam zuhörten.

Die Jury, die mit den Oberstufenschülerinnen Lea, Meike und Katharina, sowie Frau Bartels, Herrn Bergmann und der Vorjahressiegerin Stina besetzt war, befand schließlich nach gründlicher Beratung, dass Luisa Rick aus der Klasse 6b am besten vorgelesen hat. Luisa wird nun im Februar beim Regionalwettbewerb für das Alte Gymnasium antreten. Wir drücken ihr ganz fest die Daumen für die nächste Runde!

W.Junack ... 05.01.2016

Mathematik-Olympiade am AG

Auch in diesem Jahr stellten sich zahlreiche Schülerinnen und Schüler des Alten Gymnasiums in der Mensa der Regionalrunde der diesjährigen Mathe-Olympiade. 46 Teilnehmer aus den Jahrgängen 5 bis 12 haben am Freitag, den 13., ihre mathematischen Fähigkeiten an diesen besonderen Aufgaben gezeigt. Dass dieses Datum kein Unglück bringt, beweist das herausragende Ergebnis:

Damit haben von den 46 Teilnehmern 32 eine Platzierung erreicht, also ungefähr 70%! 

Ganz besonders gratulieren wir den fünf ersten Plätzen: Daria aus der 5d, Niklas aus der 6d, Tom aus der 9a, Julian aus der 9b und Albert aus der Q2 D.

„Nur vier Aufgaben in der langen Zeit?“ bekommen wir immer wieder zu hören.  Diese Aufgaben bieten allerdings viel Raum zum Rechnen, Tüfteln und Argumentieren. Wer sich einmal daran versuchen möchte, kann sich auf der Seite der Mathematik-Olympiaden http://www.mathematik-olympiaden.de/ selber ein Bild machen.

Abschließend noch ein herzliches Dankeschön an die fleißigen kleinen Helfer, die vor dem Beginn die Mensa in ein „großes Klassenzimmer“ verwandelt haben.

A. Nerger ... 03.12.2015

Selbstinsziniertes Theaterstück des Q1-Englischprofils / Spenden für die Kursfahrt erbeten

Wir, das Englisch Profil der Q1 des Alten Gymnasiums, beschäftigten uns in dem Stück "Beckmann und der Andere" mit den Folgen eines Krieges, insbesondere dem Trauma und dem Selbstmord. Es ist ein Stück, das wir als Klassen, unabhängig von Lehrkräften, umgeschrieben und eingeübt haben und nun vortragen wollen.
Selbstverständlich hat dies einen Grund. Wir unternehmen im Mai 2016 eine Kursfahrt nach London, welche nicht für alle Mitschüler bezahlbar ist. Deshalb bitten wir zusätzlich zu den 2 € Eintritt um Spenden. Wir freuen uns auf Euch / Sie !
Am 11.12.2015  3./4. Stunde, am 13./20. 12. 2015 19:00 in der Aula des Alten Gymnasiums.

weitere Informationen

Q1-Englischprofil ... 22.11.2015

Lernfreude statt Lernstress beim Prüfungslernen – geht das?

Dienstag 08.12.15, 19-20.30 Uhr, Raum 218

Effektives Lernen für Prüfungen – Vortrag und Diskussion mit  Sylvia Schubert-Henning (Leiterin der Studierwerkstatt der Universität Bremen)  -für Schülerinnen und Schüler, Lehrer/innen und Eltern

In diesem Vortrag wird erläutert, wie effektives Lernen für Prüfungen aussehen kann. Es werden einige Lernstrategien und Methoden vorgestellt, die hierfür hilfreich sein können. Die Referentin geht der Frage nach, was Schülerinnen und Schüler tun können, um in einen individuellen und für sie ´angenehmen` Lernrhythmus zu kommen. Was hilft Lernstress besser zu bewältigen? Was können Eltern tun, um ihre Kinder beim Lernen so zu unterstützen, dass der (sowieso vorhandene) Druck geringer werden darf? Einige vorgestellte Lernmethoden können Brücken bauen aus dem Lernstress in die Lernfreude. Einfach und mühelos ist dieser „Brückenbau“ sicherlich nicht, aber möglich.

Sozialpädagogen ... 21.11.2015

Die Fußball-Mädchenmannschaft des AG spielt toll mit

Unsere Mädchenmannschaft belegte beim Barmer GEK Cup 2015 in der Sportwelt Intoooor den 5. Platz. Sie verlor lediglich gegen die Fußballprofilschule aus Obervieland. Wie immer präsentierten sich unsere Schülerinnen sowohl auf dem Platz, als auch neben dem Platz vorbildlich.

Rouven Brandt ... 20.11.2015

Party! Party! Party!

Unter diesem Motto organisierte die SV eine Disco extra für die fünften und sechsten Klassen und löste damit ihr Wahlversprechen ein. Die Partygäste ließen sich nicht lange bitten und stürmten die Tanzfläche. Die DJs Finn, Henrik und Martin von der Audio-AG trafen den  Musikgeschmack der unermüdlich Feierwütigen. Höhepunkt waren die Kür des besten Partyoutfits, Partyspiele  und eine hundertvierzigköpfige Polonäse quer durch die Aula. Vielen Dank an die sehr gute Organisation an die SV und die Audio AG!

Ingo Matthias ... 16.11.2015

Große Spende für das Müttergenesungswerk

Das Engagement unserer Schülerinnen und Schüler war außerordentlich:

1700 Euro sind bei der diesjährigen Sammlung für das Müttergenesungswerk zusammengekommen.

Gelohnt haben sich die Mühen für die Siebt- bis Neuntklässsler/-innen: Als Belohnung durften sie sich die Ballkünste der Stars von Werder Bremen und Bayer Leverkusen aus der Nähe anschauen. Die Stimmung in der 4. Reihe der Westkurve war bestens, das Ergebnis bleibt unser Geheimnis.

Ingo Matthias ... 11.11.2015

Jugendliche Flüchtlinge aus dem Übergangswohnheim in der Falkenstraße am Alten Gymnasium

Ab dem 29. September  stellen wir dienstags bis freitags einen Raum für  ca. 20 jugendliche Flüchtlinge und ihre Lehrerin aus dem Flüchtlingsheim zur Verfügung. Die räumlichen und sonstigen Lernbedingungen für die 13- bis 17- Jährigen sind dort unbefriedigend. Wir freuen uns, wenn die Jugendlichen sich schnell eingewöhnen, Deutsch  und viel über das Leben in Bremen lernen.

Ingo Matthias ... 09.10.2015

Heimaturlaub - Aymin, Alex und Sabiha zwischen zwei Welten - ARD-Themenwoche --Heimat--

Der letzte Schultag vor den Sommerferien, der schönste Tag im ganzen Jahr. Schulabschlussfest am Alten Gymnasium zu Bremen. Bratwurst, Softdrinks, Ferienpläne.

Aymin (16) aus der 8. Klasse wird ihre Großeltern in Banaz in der Türkei besuchen. Das letzte Mal war sie vor sieben Jahren dort. Fast einen Monat ist sie bei Oma und Opa in einer türkischen Kleinstadt zwischen Gemüseanbau, Treckern und Hügeln - regelmäßig ruf der Muezzin zum Gebet. Aymin freut sich auf den Duft ihrer Großmutter, auf Ausflüge mit dem Opa, auf Bummeln über den Bazar. Sie liebt das bunte Leben dort, aber "so leben wie die Oma - das möchte ich nicht," sagt Aymin.

hier gehts weiter ...

NDR-Fernsehen (8.10.15, 22.00 Uhr) ... 08.10.2015

Fußball-AG startet wieder

Die Fußball-AG findet ab sofort, für alle Jahrgänge immer montags in der 9. Stunde (Halle 1 und 2) am Alten Gymnasium statt.

Rouven Brandt ... 10.09.2015

Orchester am Alten Gymnasium

Seit 2012 hat sich aus der Arbeit mit den Musikklassen das derzeitige Orchester unserer Schule unter der Leitung von Eve-Marie Hadamovsky entwickelt.

Hier musizieren aktuelle Teilnehmer aus Musikklassen gemeinsam mit ehemaligen Teilnehmern und Schülern, die privat ein Orchesterinstrument erlernen. Momentan sind unter den fast vierzig Mitwirkenden die Jahrgangsstufen 6-10 im Orchester vertreten, bei einem kompletten Streichersatz mit Geigen, Bratschen, Celli und Kontrabass, sowie in der Bläsersektion mit Querflöten, Alt-und Tenorsaxophon und Fagott als Holzbläsern, Trompeten, Hörner und Posaunen als Blechbläsern.
Das Repertoire wird den Möglichkeiten der Mitwirkenden bedarfsgerecht arrangiert und reicht von Barock über Klezmer bis Filmmusik.

Neue Mitglieder sind nach vorheriger Absprache jederzeit herzlich willkommen.

Das Orchester probt immer mittwochs von 14:30-16:00, einmal im Schulhalbjahr wird eine Probenintensivphase (meist außerhalb von Bremen (z.B. Worpswede/Syke/Rotenburg) zur Konzertvorbereitung genutzt. Kleinere Auftritte und Konzerte finden regelmäßig statt.

E.Hadamovsky ... 04.09.2015

Orchester probt in Rotenburg

Vom 24.-26.6.2015 brachte das Orchester in Begleitung  von Matti Wiemers und Ingrid Sahner-White die Jugendherberge von Rotenburg zum Klingen.

Hier wurde intensiv geprobt, wobei phasenweise Streicher und Bläser getrennt übten um effektiver auf die Bedürfnisse der einzelnen Gruppen eingehen zu können. Das Ergebnis wurde abends einer kleinen Gruppe anderer Gäste der Jugendherberge präsentiert, sowie als Höhepunkt ein Auftritt auf der Verabschiedung der Abiturienten im Musicaltheater.

E.Hadamovsky ... 04.09.2015

Streicherklasse Sommerkonzert 2015

Mit einem kleinen aber feinen Abschlusskonzert verabschiedete sich die Streicherklasse 6d am Mittwoch den  08.07.2015 musikalisch vom Schuljahr. Die Schülerinnen und Schüler konnten mit einem abwechslungsreichen Programm überzeugend präsentieren, was sie in diesen knapp zwei Jahren auf ihren Instrumenten gelernt hatten. Es gab großen Applaus!

E.Hadamovsky ... 04.09.2015

Lernprogramme Tastaturschreiben: Mit allen zehn Fingern

Fehlerfreies Tippen ist in jedem Job gefragt. Für Büroassistenten ist es ein Muss; alle anderen sparen viel Zeit. Lernen können Interessierte blindes Tippen auch per Internet. Das versprechen zumindest viele Anbieter kostenpflichtiger Lernprogramme. Die Stiftung Warentest hat geprüft, welche Methoden es gibt und wie gut die Tippprogramme sind. Erstaunliches Fazit: Teure Programme schwächeln, der Testsieger ist kostenlos.

kostenloser Testsieger TIPP10
(Versionen für Microsoft Windows, Apple Macintosh, Linux)

Stiftung Warentest ... 20.01.2012

Informationen für die neue Einführungsphase (10./11. Klasse) im Schuljahr 2016/17

Auswärtige Schülerinnen und Schüler haben gute Chancen, aufgenommen zu werden. Wir haben nur vier 9.Klassen, starten in der Einführungsphase aber mit fünf Klassen. Spanisch, Italienisch, Latein, Griechisch oder Französisch können in unserer Oberstufe belegt werden, müssen es aber nicht.

Informationen zur neuen Einführungsphase im Schuljahr 2016/2017 findest du/finden Sie hier.

+ neu: Extra-Hospitationstag am Do, 4.2.; bitte anmelden unter uwe.geiersbach@schulverwaltung.bremen.de

Uwe Geiersbach ... 24.01.2016

Klausuren und Termine für die Oberstufe im 2.Halbjahr 2015/16

Der Klausurenplan für die Schüler/-innen der Oberstufe (Termine für die Profilkurse werden von den Lehrkräften festgelegt) sowie weitere wichtige Termine sind in einem ÜBERSICHTSKALENDER zusammengestellt.

U.Geiersbach ... 15.01.2016

Das Kollegium des Alten Gymnasiums 2015

C.Haase ... 04.09.2015

CertiLingua-Absolventen am AG

Was ist CertiLingua?

CertiLingua ist ein Exzellenzlabel, durch dessen Erwerb Schülerinnen und Schüler mehrsprachige, europäische und interkulturelle Kompetenzen nachweisen.

Es führt sie zu sprachlicher und kultureller Vielfalt und bereitet sie auf die durch wirtschaftliche Globalisierung und fortschreitende europäische Integration notwendige Mobilität im Zusammenhang mit persönlicher Lebensgestaltung, Weiterbildung und Beruf vor.

Mit dem Label werden Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet, die mit dem Abitur besondere Qualifikationen in europäischer / internationaler Dimension nachgewiesen haben, so z.B. eine hohe Kompetenz in zwei modernen Fremdsprachen (Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens), eine bilinguale Sachfachkompetenz und ihre europäische und internationale Handlungsfähigkeit.

hier gehts weiter ...

Christian Dreyer ... 26.07.2015

Änderungen in der Schulmensa seit 01.04.2015

Seit dem 1.April 2015 gibt es bei der Schulmensa einige Änderungen. Beachten Sie bitte die folgenden Hinweise:

 

Infobrief MensaMax mit SEPA_Mail 18 06 2015

Dr. A.Köhler ... 21.04.2015

MINT-freundliche Schulen ausgezeichnet: Praxisbezug durch Kooperationen

Das Alte Gymnasium darf sich ab sofort "MINT-freundliche Schule" nennen. Die Schule wurde heute für ihre MINT-Schwerpunktsetzung (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) in Bremen ausgezeichnet. Gastgeber der Veranstaltung war die Universität Bremen mit ihrem Zentrum für Marine Umweltwissenschaften MARUM und dessen Direktor Prof. Dr. Michael Schulz.

Prof. Dr. Eva Quante-Brandt, Senatorin für Bildung und Wissenschaft, und Thomas Sattelberger, Vorsitzender der Bildungsinitiative "MINT Zukunft schaffen", vergaben die Auszeichnung "MINT-freundliche Schule". Damit hat Bremen jetzt insgesamt 13 Schulen, die dieses Label tragen und damit gezeigt haben, dass sie sich durch überdurchschnittliches Engagement in der MINT-Bildung hervorheben.

Senatorin Eva Quante-Brandt dankte der Initiative "MINT Zukunft schaffen" und allen Beteiligten für ihr Engagement: "Wir zeichnen gemeinsam mit der Initiative bereits zum dritten Mal Schulen in Bremen aus. Dass die Veranstaltung in diesem Jahr im MARUM stattfindet, zeigt die gute Zusammenarbeit zwischen der Universität und den Schulen. Die Universität trägt mit ihrem MINT-Angebot über Schülerlabore und Kooperationen zu einer breiten MINT-Förderung bei. Da eine umfassende MINT-Bildung nur mit Praxisbezug gelingt, freue ich mich über die vielfältigen Akteure im Land Bremen, die Kooperationen mit Schulen eingehen. Immer mehr Schulen sind auf dem Weg, den MINT-Fächern einen besonderen Stellenwert zukommen zu lassen. Damit legen sie den Grundstein für eine erfolgreiche Ausbildung und ein erfolgreiches Studium in diesen Fächern."

hier gehts weiter ...

Senatorin für Bildung und Wissenschaft (Auszug) ... 16.11.2014

Die Lernhilfe ist wieder am Start: Jeden Mittwoch (8./9. Std) und Freitag (7./8. Std.)

Ab Mittwoch, dem 11.9. in der 8./9. Stunde, können sich Schülerinnen und Schüler aller Klassen wieder von Oberstufenschülerinnen und Honorarkräften Hilfe in Deutsch, Englisch, Mathe, Latein, Französisch und auf Anfrage in anderen Fächern holen.
Treffpunkt ist vor den Räumen 212 bis 215.

Ingo Matthias ... 09.09.2014

Neues Stundenraster ab Schuljahr 2014/15

Uwe Geiersbach ... 31.07.2014

Noch viele Unklarheiten zur „Blauen Karte“

Seit März 2011 gilt das Gesetz zur Bildung und Teilhabe am kulturellen Leben für Kinder von Familien mit geringem Einkommen – kurz: Bildung-und-Teilhabe-Paket. In den Genuss dieser umfangreichen Leistungen kommen Familien, die vom Jobcenter oder dem Amt für Soziale Dienste eine „Blaue Karte“ erhalten haben. Wichtig ist, dass diese blaue Karte im Sekretariat der Schule vorgelegt wird. Nur so können Zuschüsse zum Mittagessen, zu Klassenfahrten, Wandertagen oder auch zu Schulmaterialien erhalten werden. Weitere Informationen unter:
Link zum Amt für soziale Dienste

Peter Drescher ... 13.09.2011

Counter

IP

U.G. ... 01.05.2008